Bläserkonzert mit gloria brass am 29. Juli

Copyright: Pit Thomas

Heiß war es in der Petruskirche an diesem Samstagabend. Doch was es zu hören gab, war keine kalte Dusche, sonders ein Bad in Posaunenchor-Wohlklängen.

Der evangelische Posauenchor Pfuhl hatte sich zum 100jährigen Bestehen das Geburtstagsgeschenk gut ausgewählt: Aus Nürnberg reiste gloria brass an, 11 Bläser*innen mit ihrem Dirigenten KMD Dieter Wendel.

Die Bläsergruppe des Verbandes evangelischer Posaunenchöre setzt sich aus Musiker*innen aus ganz Bayern zusammen, doch was sie darboten, war bestes Zusammenspiel.

Schon die Suite aus der „Sinfonie de fanfares“ von Jean-Joseph Mouret nahm die Sonnenstrahlen auf und brachte Glanz in die Petruskirche. Ob Bearbeitungen von Chorälen der Großmeister Händel, Bach und Mendelssohn Bartholdy oder moderne Brass-Arrangements wie die Katzencharaktere von Chris Hazell oder „Stardust“ mit der Hornsolistin Judith Rauh, die Vielfalt war groß und der Klang großartig.

Die Petruskirche war gut gefüllt und die Besucher allesamt begeistert, so dass die 5 Frauen und 7 Männer erst nach drei Zugaben die Heimreise antreten konnten.

Vielen Dank für diesen gelungenen Abend!

Bettina Huster