Kunstwerke St. Ulrich

Kunstwerke in der St. Ulrichskirche

Die Kirche ist kein Museum, doch ihr Inneres ist ein Schatzkästlein mit Kunstwerken aus über 1000 Jahren.

Die Ausschmückung der romanischen Kirche war vermutlich farbenfroh. Es sind bis zum ersten Umbau keine Änderungen an diesem Kirchenraum belegt.

Mit dem Abschluß des gotischen Umbaus in 1394 entstanden die noch heute sichtbaren Malereien St. Ulrich und St. Afra im Ostfenster, Passionsbilder im Chor, Bildnisse im Chorbogen und das bemerkenswerte Weltgerichtsbild über dem Chorbogen.

Der Vergrößerung der Kirche im 15. Jh. ließ u. a. an der Südwand des Schiffes Bilder aus dem Marienleben entstehen, sowie die Apostelkreuze an den Wänden.