Posaunenchor – Jubilare im Jubiläumsjahr

Die Hobby-Mathematiker haben in der Festschrift ihre Denksportaufgabe bestimmt schon gelöst. Dort finden sich nicht nur die Namen der aktuellen Bläserinnen und Bläser, sondern auch die Dauer, wie lange sie schon in Posaunenchören mitblasen.
Für alle zusammen ergibt sich die gewaltige Zahl von 1000 Jahren. Kaum vorstellbar, wie viele Probenstunden, Gottesdienste oder Geburtstagsständchen da zusammenkommen.

Ganz besonders freuen wir uns, dass Pfarrer Pitschak und Dekan Pommer im Rahmen des Turmblas-Jubiläums am 24.April ganz besondere Ehrungen vornehmen konnten:

Die Jubilare 2019

Dorothee Kastner spielt seit 30 Jahren Trompete.

Stefan Mack bekam für 40 Jahre die silberne Bläsernadel verliehen. Schon als Kind hat er begonnen Trompete zu spielen und folgte seinem Vater 2001 als Dirigent nach.

Die goldene Bläsernadel für 50 Jahre Bläserdienst erhielt Heiner Berger. Ein halbes Jahrhundert spielt Heiner die 1.Trompete. Daneben ist er unersetzlich im Ausschuss, alleine die Stunden, die er für die Ausstellung investiert hat, sind nicht zu zählen.
Ganz zu schweigen von den hunderten Geburtstagsbesuchen, die er schon gemacht hat, um mit den Jubilaren Ständchentermine zu vereinbaren.
Und Heiner ist immer um unser aller Wohl bemüht, seine Göggel sind die besten und sein Most ist süffig.

Wolfgang Seybold wurde für 60 Jahre Trompetenspiel geehrt. Als Kassierer wacht er zudem über Einnahmen und Ausgaben. Zuverlässig erstellt er darüber hinaus jedes Jahr die Serenadenplakate und Programme.

Seit unglaublichen 70 Jahren gehören Ernst Frank und Helmut Rösch zum Pfuhler Posaunenchor. Mit nicht nachlassender Begeisterung und Zuverlässigkeit sind sie uns allen ein großes Vorbild,

Vielen Dank Euch allen für euren Einsatz. Dieses 100jährige Jubiläum ist nur möglich, weil es Menschen wie euch gibt.

Gottes reichen Segen für Euch und Euren Dienst!

von: Bettina Huster