St. Ulrich am Tag des offenen Denkmals

Millionen von Besuchern, rund 8.000 Denkmale in 2.500 Orten und eine bundesweite Eröffnungsfeier in Ulm, das sind die Eckdaten zum Tag des offenen Denkmals® am Sonntag, 8.9.2019. Nicht nur der Koordinator, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, sondern auch alle Beteiligten aus unserer Kirchengemeinde, die diese Veranstaltung aktiv unterstützten, freuen sich über die stattlichen Besucherzahlen.   Über 80 Teilnehmer konnten wir am 8.9.2019 beim Tag des offenen Denkmals in unserer Gemeindekirche St. Ulrich begrüßen! Dies ist umso bemerkenswerter, da im Raum Ulm/Neu-Ulm immerhin 83 Denkmale um die Gunst der Besucher wetteiferten.

In insgesamt fünf Führungen konnte ich den Kunst- und Kirchenliebhabern einen Einblick geben, der sowohl die bauliche Geschichte von St. Ulrich umfasste als auch einige kunsthistorische und theologische Aspekte beinhaltete. Vielen Dank auch an Frau Radloff und Frau Blattner. Während ihren

kirchenmusikalischen Beiträgen auf der Orgel kehrten angenehme Ruhe und Besinnung in der Kirche ein. Durch zahlreiche Spenden bei der regen Inanspruchnahme unseres Kaffee- und Kuchenangebots und aus dem Verkauf des Buches „Schatzkästlein St. Ulrich in Pfuhl“ kam ein erfreulicher Betrag zustande, der dem Erhalt von St. Ulrich zu Gute kommt.

Fast schon am Ende des Tages waren wir doch einigermaßen beeindruckt, als wir einen alteingesessenen Pfuhler begrüßten, der es sich nicht nehmen ließ, an seinem 93. Geburtstag zusammen mit seiner Familie seine Kirche zu besuchen.

Danke jedenfalls allen, die an diesem Nachmittag etwas Zeit bei uns und mit uns verbracht haben.

Stellvertretend für Ihren Kirchenvorstand
Robert Haase